www.urologie-stmk.at - Der Informationsserver der niedergelassenen Fachärzte für Urologie der Steiermark

Niedergelassene Fachärtze für Urologie und Andrologie in der Steiermark
Aktuelles - Ärzte - Erkrankungen und Behandlungen - Kontakt - Forum - Links - Sponsoren -   

www.urologie-stmk.at - Der Informationsserver der niedergelassenen Fachärzte für Urologie der Steiermark

Zur Hauptseite
« Zurück
Suchen

Forum

Übersicht | Einloggen | Neues Profil anmelden | Suchen | Hilfe | Eine neue Nachricht erstellen | Antworten | Drucken | Weiterleiten

Home / Allgemeines Forum
Induratio penis plastica
Hoffnungslosigkeit

Neue NachrichtInduratio penis plastica (0 Mal geändert) Geri
Profil | E-Mail
Hallo an alle Teilnehmer, ich habe das Problem, dass mir kein Arzt bezüglich IPP Helfen kann, die Unerforschtheit lässt mich verzweifeln. Vor einem Jahr bemerkte ich ein Knötchen im Penisschaft an der Wurzel, kaum schmerzhaft. Mein Urologe teilte mir mit, dass dorsal ein Ultraschallmuster einer Verkalkung vorhanden sei. Therapie: Beobachtung.
Nach einem halben Jahr haben sich rechts und links des Penisschaftes Verhärtungen gebildet welche ca. 3 cm lang und 0,5 cm breit und flach waren. Zur Sicherung der Diagnose bin ich zu einem 2. Orologen, welcher nur gesagt hat, dass diese Verhärtungen schnell gewachsen seien und hat mich zum Ausschluss etwas Bösen zu einem MRT überwiesen. Das MRT zeigte gar nichts, nicht einmal die Verhärtungen, also ohne pathologischem Befund. Die Aussage des Urologen, alles in Ordnung, ich muss nicht mehr kommen (telefonisch mit Sprechstundenhilfe).

Indem Verhärtungen jetzt an der Oberseite des Penisschaftes zunahmen und sanduhrförmige Einschnürungen, eher links, weniger rechts, und eine Verbiegung des Penis um ca. 30 Grad eingetreten sind, wurde ich in Graz vorstellig.
Der Urologe untersuchte und untersuchte.... und schickte mich nun noch einmal zum MRT mit den DD: IPP, Tumor, Sarkom. Die Welt brach zusammen, nachdem ich den Fehler gemacht habe und diese Diagnosen im Internet gesucht habe.....
Nun der Befund des MRT: Neu aufgetretene Faszienverdickung höhergradig und fokale Verdickung der Tunica albuginea. Keine diffus infiltrativer Prozess nachweisbar,kein fokal gesteigertes KM Enhancement, keine regionalen vergrößerten Lymphknoten.
Befund in erster Linie vereinbar mit IPP. Ich war erleichtert, dass es den Anschein hat "NUR" Ipp zu sein.
Jetzt stehe ich wieder im Raum und habe keine Ahnung, was ich weitermachen soll, denn eine OP kommt für mich nicht in Frage.

HHHIIILLLFFFEEE! Nein, im Ernst, kämpft noch jemand mit dieser Krankheit, hat irgend ein Arzt eine Idee?
Der Befund ist zwar für mich als Laie ok, aber ist es wirklich nur IPP??

Bitte um Ihre geschätzte Antwort!!

Lg

Geri

05-02-2013 15:00:42

New MessageInduratio penis plastica (0 Mal geändert) Gnad
Profil | E-Mail
Leider gibt es für die IPP nach wie vor keine kausale Behandlung mit nachhaltiger Heilung. Trotzdem kann in der schmerzhaften Phase (6-9 Monate) ein kons. Behandlungsversuch(Potaba,Stoßwelle,Röntgenbestrahlung) manchmal zur Besserung bzw. Stabilisierung und Schmerzfreiheit führen.
Eine operative Behandlung ist nur in einem geringen Prozentsatz erforderlich: starke -über 40 Grad - Deviation die einen Geschlechtsverkehr unmöglich macht,oder ein verkalkter schmerzhafter Plaque der sich sicher nicht verändern wird. In allen anderen Fällen-rund 80 %- stabilisiert sich das Bild der IPP mit mäßiger tolerierbarer Penisdeviation, schmerzfreier Erektion und bedarf auch keiner weiteren Behandlung.(keine Heilung)
LG HG
06-02-2013 14:56:02

New MessageRE: Induratio penis plastica (0 Mal geändert) Geri
Profil | E-Mail
Lieben Dank für die schnelle Antwort. Wie erwähnt, dauert bei mir diese Erkrankung jetzt 12 Monate. Schmerzen hatte ich nur geringfügig, aber seit Neuem, seit der ringförmigen plattenförmigen Einschnürung haben sich diese nun verstärkt, ja ich habe sogar entdeckt, dass sich erneut eine stecknadelkopfgroße Plaque am Penischschaft rechts im Bilden ist. Nun ja, was lebensgefährliches ist es Gott sei Dank ja nicht, also heißt es einfach hinnehmen, ich versuche auch mit Voltarengel die Schmerzen zu bekämpfen. Die Schmerzen sind in der Ruhe und in der Erektion vorhanden, speziell wenn der Penis gegen die Wurzel, also gegen die massive Verhärtung gedrückt wird.

Danke für die schnelle Antwort!

LG

Geri

06-02-2013 15:29:22

Eine neue Nachricht erstellen | Antworten | Drucken | Weiterleiten